Deutsch | English

WITTENSTEIN AG Imagefilm

Die Inszenierung von Ingenieurskunst aus Deutschland, post by nhb

project information

Die Geschichte der WITTENSTEIN AG reicht zurück in das Jahr 1949. Damals wurden in der kleinen Firma DEWITTA in Steinheim bei Heidenheim Handschuhnähmaschinen gebaut. Manche sind sogar heute noch im Einsatz. Heute ist die WITTENSTEIN AG mit 1400 Mitarbeitern und Hauptsitz in Igersheim einer der wichtigsten Hersteller mechatronischer Antriebstechnik. Ihre Produkte sind überall dort zu finden, wo angetrieben, gesteuert und geregelt werden muss.

WITTENSTEIN stellt unter anderem hochpräzise Planetengetriebe, komplette elektromechanische Antriebssysteme, sowie AC-Servosysteme und –motoren her und ist natürlich auch für Forschung, Entwicklung und den Vertrieb zuständig. Einsatzgebiete sind Roboter, Werkzeugmaschinen, die Verpackungstechnik, Förder- und Verfahrenstechnik, Papier- und Druckmaschinen, die Medizintechnik sowie die Luft- und Raumfahrt.

Unter anderem für die diesjährige Hannover Messe, immerhin die größte Industrieschau der Welt, brauchte man nun einen neuen Imagefilm, der die Kompetenz und Exzellenz der WITTENSTEIN Mitarbeiter und deren Produkte spannend inszeniert. Eine schöne Aufgabe für unseren nhb Standort in Düsseldorf, der die komplette Postproduktion unter der Leitung von vfx supervisor Christian Wallmeier übernahm.


design approach

Die Idee war, für die High Performance Technik von WITTENSTEIN einen besonders hochwertigen Look zu entwickeln, eine Ästhetik, die die Schönheit von Ingenieurskunst präsentiert wie erstklassige Uhren oder andere Luxusartikel – keine schlechte Herausforderung für unser 3D department.

nhb vfx

Um die maximale Qualiät und einen photorealistischen Look zu erreichen, haben wir zunächst die CAD Daten mit der Software Modo bearbeitet. 
Die Animation, das Shading und Lighting fand in Maya statt. Wichtig war für uns dabei, dass schon die ersten Animationslayouts die besondere Ästhetik des Films für den Kunden erfahrbar machen sollten - deshalb haben wir bewußt auf die üblichen “grauen” Layouts verzichtet und mit den Maya tools Entwürfe mit Light und Shading hergestellt. Mit Vray als Renderer konnten wir den vom Kunden gewünschten photorealistischen Anspruch verwirklichen. Editing und Titelanimation passierten schließlich in After Effects, das Compositing in Nuke mit all den Vorteilen, die die High End Farbkorrektur  tools , der 3D space und die Relighting tools im Hinblick auf Flexibilität bieten.

sound and finish

Last but not least setzt hier auch die Musik, die Aleks Rynkowski für mothersmilk/nhb komponierte, sehr schöne Akzente.

Eine nahtlose Zusammenarbeit der nhb departments sorgte für viel Spass am Projekt und dafür dass wir die anspruchsvolle deadline gehalten haben. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden und der Agentur konnten wir schließlich einen langen aber dynamischen und interessanten Film machen, der die hochtechnischen Antriebssysteme wirklich sexy inszeniert und unserem Kunden WITTENSTEIN viel Spass macht:

„Unsere Anforderungen wurden mehr als erfüllt. Besonders beeindruckend war die Darstellung unserer sehr technischen Produkte, die in Kombination mit unseren Mitarbeitern und einer perfekt abgestimmten Musik dem Film die gewünschte Emotionalität verliehen haben", so Christina Poppitz, Leiterin des WITTENSTEIN Marketing. Auch am Messestand in Hannover wurde der Film begeistert aufgenommen und wir freuen uns schon auf eine Zugabe.

credits

nhb: editing, compositing, colourgrading, 3D, soundmix, 
music composition@mothers
milk

nhb producer: Wiebke Warndorf
vfx supervisor: Christian Wallmeier
motion graphics/editing: Timo Wilke
CAD conversion: Christian Wallmeier, Ralf Hietel
animation: Markus Pchalek, Ralf Hietel
lighting/shading: Christian Wallmeier
compositing: Jens Liebscher, Silke Finger, Sascha Reinholz
music composition: Aleksander Rynkowski

agentur: Rat und Tat Düsseldorf
filmproduktion: Hochglanz Film Köln
dop: Fabian Hothan

WITTENSTEIN AG Imagefilm making of