Deutsch | English

RaboDirect "Faules Geld"

die neue RaboDirect Kampagne von LLR, Markenfilm und nhb

project information

Seit genau einem Jahr ist die holländische Rabobank nun auf dem deutschen Markt und macht bereits mit einigen erfolgreichen Auftritten von sich reden.

Der neueste für die Online-Marke RaboDirect, ist wieder eine Kreation der Leadagentur Lukas Lindemann Rosinski in Zusammenarbeit mit Markenfilm und nhb - das bewährte Team vom 2012er Spot "Payback Time". Und diesmal legt die Rabobank sogar noch einen drauf: Die neue Kampagne wird schon seit Wochen mit einem Kinotrailer angeteasert, der so reißerisch daherkommt wie die Ankündigung eines Hollywood Blockbusters. Und der Spot hält leicht, was der Trailer verspricht. Das Thema: Lassen Sie ihr Geld nicht irgendwo faul rumliegen, lassen Sie es arbeiten! Natürlich bei RaboDirect...

design approach

Regisseur Jan Wentz inszeniert für Markenfilm in den Studios bei Bukarest also wieder großes Kino. Die Ästhetik, der Charme und das Leitthema aus der 2012er Kampagne werden weiter ausgebaut und alle typischen Holland-Klischees sind ebenfalls dabei.

Der niederländische Schauspieler Michiel de Regt gibt ein weiteres Mal den stylischen Conferencier, dem beim Spaziergang durch das Filmset lauter absurde Dinge passieren. Lässig flaniert er zur Musik im Crooner Style, liebevoll komponiert bei nhb in Düsseldorf, und parliert herrlich holländisch und nonchalant über "Faules Geld". Sehr sehenswert und wirklich überraschend - lustige Bankenwerbung gibt es tatsächlich kaum. Das wird sicherlich auch einer der Gründe sein, warum die Kampagne mit einem GWA EFFIE in Bronze als eine der effektivsten Kommunikationskampagnen 2013 ausgezeichnet wurde.

nhb vfx

Ein wunderbarer Job für unser vfx Team in Hamburg, das unter anderem dafür sorgte, dass keine Tiere oder Menschen während des Drehs "zu Schaden kamen": Das Krokodil, das langsam die Treppe herunterkriecht und schließlich das Schlauchboot des Klempners gefressen hat, ist zum Glück eine Animation aus unserer 3D Abteilung in Hamburg. Der Kran mit der Abrißbirne und die fallenden Trümmer sind ebenfalls CG work, der echte Kran war nämlich ein bißchen zu kurz. Und die RaboDirect Fahne hat auch die 3D gebaut und an die Wand gebracht. Das alles in die real gedrehten Aufnahmen zu integrieren, das perfekte Compositing, das Lighting anzupassen usw - eine schöne Herausforderung.

sound and finish

Den letzten Schliff und den unverwechselbaren Flavour geben dem Film auch diesmal wieder die Musikkomposition und das Grading. Das Grading im Hollywood-Style hat wie bei "Payback Time" James Bamford bei The Mill gemacht und der coole Crooner-Smashhit kommt von Aleks Rynkowski aus unseren Düsseldorfer Tonstudios. Eine wirklich tolle Zusammenarbeit mit LLR und Markenfilm. Machen wir gerne wieder! 

related projects


credits

nhb: postproduction

producer: Oliver Studt
3D: Wolfgang Emmrich, Robert Hennings, Mario Reitbauer, Luigi Pisciotta
title design: Vitor Aguiar
title animation: Simon Jokuschies
flame: Stephan Tietz, Lars Justinger
nuke: Zarko Kitanovic
music composition: Aleks Rynkowski, André Sudradjat
colourgrading: James Bamford@The Mill, London

agentur: Lukas Lindemann Rosinski
filmproduktion: Markenfilm
regie: Jan Wentz

kontakt:
Oliver Studt