Deutsch | English

Ahoj Brause "Wie geil ist das denn"

Wie geil ist das denn? Postproduction by nhb

1925 - der Stuttgarter Kaufmann und Tüftler Theodor Beltle experimentiert mit Natron und Weinsäure, gibt Flüssigkeit dazu und ZISCH!! Es entsteht Kohlensäure und die Idee zu einer prickelnden Süßigkeit, die ganze Generationen begeistert. Das "Brauselimonadenpulver für alle Bevölkerungsschichten" kommt schon bald sehr gut an und legt den Grundstein für die Ahoj Brause von FRIGEO. Ahoj und der kleine blaue Matrose gehören damit zu den ältesten und bekanntesten deutschen Marken.

Ob als Vodka Ahoj shot (Brausepulver in den Mund schütten, Vodka drauf, Kopf schütteln und runter damit) oder eher traditionell mit dem Finger im Tütchen, so wie in unserem Spot - Ahoj Brause ist immer Kult und spielt sogar eine Rolle in der Verfilmung der Blechtrommel von Günter Grass, wenn auch nur eine ganz kleine.

Wir haben jedenfalls große Freude an diesem Job gehabt, unsere vfx Teams in Berlin und Hamburg haben Hand in Hand gearbeitet und wir überlegen immer noch, welche Frage wir eigentlich Futureman gestellt hätten. Ansonsten: Wie geil ist das denn???

related news


credits

nhb: colourgrading,  cgi, visual effects, online, sounddesign, soundmix

nhb producer: Yesim Altilar
vfx supervision: Nhat Quang Tran
art direction: Carsten Kuhoff
animation: Andreas Petri
rigging: Mario Reitbauer
lighting/rendering: Rico Koschmitzky
fx: Robert Hennings; Zarko Kitanovic
modelling: Wolfgang Emmrich, Zarko Kitanovic
flame online: Tobias Horvath
compositing: Simon Jokuschies, Marvin Sprengel
colourgrading: Pana Argueta
sound: Shai Caleb Hirschson, Julian Holzapfel
voice: Shai Caleb Hirschson

agentur: Jung von Matt Spree
filmproduktion: Bigfish
regie: Daniel Warwick

kontakt:
Yesim Altilar